Ernährung 

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung spielt in der ganzheitlichen Gesundheitslehre des Ayurveda eine zentrale Rolle. Sie hat einen maßgeblichen Einfluss auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. 

Das Wissen des Ayurveda unterstützt uns dabei, die Erhaltung unserer Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen. Die richtige Auswahl unserer Speisen hilft uns, zu Stärke und Balance zu finden. 

Konstitutionsanalyse

DER WEG ZU IHREM WESENSKERN 

Das Verständnis der Konstitution stellt die Grundlage aller präventiven und kurativen Verfahren im Ayurveda dar. Die tiefste Ebene ayurvedischer Diagnostik ist die Konstitutionsanalyse.
Konstitutionen werden nicht bestimmt, sondern geduldig und aufmerksam erforscht. 

Wie sie das Wissen nutzen können.

Wenn sie Ihre ayurvedische Konstitution kennen, so hat das viele Vorteile für Ihr leben und Ihre Gesundheit:
Sie lernen sich selbst wesentlich besser kennen. Im Ayurveda heißt es, jeder Mensch hat sei ein einzigartiges göttliches Buch, das zu lesen eine große Kunst sei. Die Kenntnis Ihrer Konstitution hilft Ihnen, im Buch Ihres Lebens zu lesen. Wenn Sie Ihre Konstitution verstehen, lernen Sie auch, Ihre körperlichen und psychischen Tendenzen sowie Ihre Stärken und Schwächen besser zu verstehen. Die Tendenz zu  Ungleichgewichtszuständen ist eine direkte Konsequenz der Beschaffenheit Ihres spezifischen Körper - Geist - Systems. Sie können durch Vorsichtsmaßnahamen das Auftreten von Ungleichgewichtszuständen verhindern. 

Sie können Ihre Lebensweise - Ihre Alltagsroutine - Ihre Ernährung, Ihr  mentales Gleichgewicht -  Quantität und Intensität Ihres Körpertrainings -   und dergleichen - so anpassen, dass Ihre Doshas im Gleichgewicht und Sie folge dessen bei bestmöglicher Gesundheit bleiben.
Gleichgewicht bedeutet , dass Sie die aufgrund Ihrer Konstitution für Sie charakteristischen Proportionen der drei Doshas aufrechterhalten. Es handelt sich nicht um einen statischen Zustand, sondern um ein dynamisches Gleichgewicht, das ständig erneuert werden sollte.


Prävention

Die Kenntnis unserer Anfälligkeiten ermöglicht präventive Gegensteuerung.

Aufrechterhaltung der Gesundheit

Unsere Gesundheit ist tagtäglich großen Herausforderungen ausgesetzt. Diese individuell zu erkennen und den persönlichen Lebensstil dynamisch anzupassen,  ist der Kern der Prävention.
Nach den Lehren des Ayurveda ist Krankheit das Endergebnis eines Langen Prozesses, der in jedem Stadium erkannt und beeinflusst werden kann. Dieser Prozess ist im Ayurveda gründlich  untersucht und in seinen einzelnen Phasen ausführlich beschrieben worden. Der Krankheitsprozess beginnt mit Störungen des Gleichgewichtes zwischen den Doshas, Zeitweilige Ungleichgewichtszustände treten häufig auf und sind normal. Probleme tauchen auf, wenn die entstandenen Übermaßzustände nicht wieder ausgeglichen werden. Ein Ungleichgewichtszustand ist eine Störung und eine Störung ist eine Krankheit im entstehen.

Wie Gesundheit nach den Lehren des Ayurveda entsteht
Nach den Lehren des Ayurveda besteht Gesundheit nicht nur aus der Abwesenheit von Krankheit, sondern es handelt sich dabei um einen Zustand des Gleichgewichtes zwischen Körper, Geist und Seele.
Gesundheit entsteht in einem ausgewogenem Zustand der drei Doshas, der Körpergewebe, der Ausscheidungsprodukte und des Verdauungsfeuers in Verbindung mit Klarheit und Ausgewogenheit der Sinne, des Geistes und der Seele.







Gewichtsregulation 

Über -und Untergewicht

In der Ayurvedamedizin werden unterschiedliche Formen von Über- und Untergewicht beschrieben, die konstitutionsgerecht in jeder Lebensphase individuell begleitet  werden müssen. 
Die vereinfachte Regel der westlichen Medizin, durch eine Korrektur der Energiebilanz (Verhältnis von Kalorienaufnahme und -verbrauch) das Wunschgewicht zu erreichen, erweist sich in vielen Fällen als unzureichend. 
 

 



Mentale Flexibilität

Erschöpfung,  Schlafstörungen, Angststörungen, Depressionen, 
Essstörungen u.v.m.
 

Förderung mentaler Balance durch eine Synthese aus Ayurvedamedizin und achtsamkeitsbasiertem Verhalten. 

Viele gesundheitliche Beschwerden sind aus ayurvedischer Sicht das Ergebnis einer unzuträglichen Lebensweise und mentaler Imbalance.

Unser Leben liefert eine große Bandbreite an Emotionen. Manche von ihnen – wie Liebe, Freude oder Neugier – sind positiv besetzt. Andere – wie Angst, Zorn, Traurigkeit, Schock, Abneigung oder Schuld – negativ. Mit ihnen hadern und kämpfen wir, Tag für Tag und manchmal sogar Nacht für Nacht.
Das Kuriosum dabei: Je mehr wir gegen die Emotionen ankämpfen, sie wegschieben wollen oder sie zu besänftigen versuchen, desto mehr Einfluss gewinnen sie über unsere Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und Handlungen.
Kurzum: sie werden stärker und unser Kampf ist aussichtslos.
 
Zeil ist es ein reiches, erfülltes und sinnvolles Leben trotz Unvollkommenheit, Schmerz und Leiden, die existentiell und unausweichlich zu unserem Leben gehören. Diese Techniken mit achtsamkeits- und akzeptanzbasierten Strategien auf Basis persönlicher Werte, Tiefenentspannenden Elementen und Meditation sind integraler Bestandteil.


Flexibilität – Ursprung erfüllenden Lebens

In unserer Arbeit erfassen wir gemeinsam die Kernprozesse, die  Ihren persönlichen Lebensspielraum einschränken.


Durch die Veränderung von Lebensstil und geistiger Neuorientierung entwickelst sich eine ganzheitliche ayurvedische Präventive Maßnahme, die nicht nur Symptome lindert  sondern gemeinsam  Ursachen erforscht und diese nachhaltig behebt. 
 

""An dieser Stelle meinen  herzlichsten Dank an die "Eurasiamed Akademie Ralph Steuernagel "